Die 10 teuersten Hobbies (Teil 2)

Weiter geht es mit den 10 teuersten Hobbies. Hier kommen Nr.6 bis Nr. 10. Das beste kommt ja bekanntlich zum Schluß.

6. Fische im Aquarium halten

Ein kleines Aquarium zu halten ist noch bezahlbar. Will man aber ein Größeres, dann belaufen sich die Kosten für die Anschaffung des Beckens schnell im vierstelligen Bereich. Dazu braucht man noch einiges an Zubehör:

  • Beleuchtung mit Zeitschaltuhr
  • Pumpe mit Filter
  • Dekorationselemente
  • Pflanzen
  • Kies
  • Mulmsauger
  • Scheibenschaber
  • evtl. Heizstab
  • Reinigungsutensilien
  • Wasseraufbereiter
  • Wasserteststreifen

Zu guter Letzt muss man auch noch die Fische kaufen. Da sind die Preise sehr unterschiedlich. Ein Fisch für ein Meerwasseraquarium kann schon mal 300 € kosten. Und wer gibt sich schon mit einem Fisch zufrieden?

7. Segeln

swiftsure-1242836_960_720Segeln muss nicht teuer sein, kann sich aber durchaus zu einem sehr luxuriösem Hobby entwickeln. Mit dem Grundschein und einer Mitgliedschaft im Segelverein des nahgelegenen Sees kann man kostengünstig „in See stechen“. Will man aber eine Regatta auf hoher See segeln, sind die Anforderung für die Zulassung um einiges höher. Man benötigt zunächst diverse Bootsführerscheine. Daneben trägt man Kosten für das Boot, die Versicherung, den Transport und den Meldegeldern für die Regatta. Beim America’s Cup brauchen Sie einen Millionenetat, um überhaupt daran teilnehmen zu können.

8. Pokern

In Deutschland gilt Poker als Glücksspiel, diese sollen dem Zeitvertreib und Vergnügen dienen. Poker wird in Spielbanken und Spielhallen angeboten. Auch im Internet gibt es mehrere internationale Plattformen auf denen man online pokern kann. Meist sind es kleinere Beträge die als Spieleinsatz gesetzt werden. Es können aber auch große Beträge auf den Tisch kommen. Dann kann pokern ziemlich teuer werden. So mancher kommt auf die Idee, pokern quasi zum Beruf zu machen und damit sein Geld zu verdienen. Das ist in Deutschland nicht erlaubt. Zudem ist die Gefahr der Spielsucht gegeben. Süchtige verzocken oft ihr gesamtes Einkommen und häufen dazu meist Schulden an.

9. Tauchen

Tauchen ist ein schönes, aber auch kostspieliges Hobby. Den Tauchschein, also die Erlaubnis zum Tauchen, bekommt man oft noch zu moderaten Preisen. Dazu benötigt man aber auch eine gute Ausrüstung, da muss man schon mal tiefer in die Tasche greifen. Anfangs kann man sich die Ausrüstung ausleihen, dafür muss man in Kauf nehmen, dass das ein oder andere Teil nicht optimal sitzt. Sinnvoller ist es deswegen, sich ein paar Dinge zu kaufen.dive-1849531_960_720

  • Maske
  • Flossen und Füßlinge
  • Tauchcomputer
  • Atemregler und Oktopus
  • Tauchanzug
  • Tarierweste

10. Autos sammeln

Schon als Kind kann eine solche Sammelleidenschaft beginnen. Meist sind es die Jungs, die ihre Matchbox-Autos über alles lieben. Erwachsene sammeln bevorzugt Modellautos, kleine Nachbauten der Originalfahrzeuge. Wer es sich leisten kann, der sammelt Oldtimer oder Luxusautos – je nach Vorliebe. Dieses Hobby kann ganz besonders teuer werden. Einen Oldtimer so gut in Schuss zu halten, dass er jederzeit fahrbereit ist, kostet viel Zeit und Geld. Während die kleinen Modellautos Platz finden in einer Vitrine, benötigen die Originale einen Platz in der beheizten Garage. Dazu kostet ein angemeldetes Fahrzeug Steuern und Versicherung.

 

Bildquellen:

https://pixabay.com/de/spa%C3%9Fauto-pickup-truck-1739324/

https://pixabay.com/de/tauchen-blau-tauchen-tief-1849531/

https://pixabay.com/de/swiftsure-segelregatta-segeln-boote-1242836/

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.