Hobby – Kaffee

Kaffee ist wohl eines der liebsten Getränke der Deutschen. Durchschnittlich trinkt jeder Bundesbürger 165 Liter Kaffee im Jahr. Zum Vergleich, der pro Kopfverbrauch von Mineralwasser liegt bei nur 140 Litern. Die Meisten sehen das schwarze Getränk nur als einen Muntermacher. Für einige ist Kaffetrinken jedoch eine echte Leidenschaft, die sich nicht nur auf das Befüllen und Einschalten der Kaffeemaschine beschränkt. Sie möchten mehr über Kaffee wissen, exotische Sorten ausprobieren oder sogar eine Kaffeepflanze selbst anbauen. Die Pflanze selbst stammt wahrscheinlich aus der Region von Äthiopien und ist von dort nach Arabien und in die Türkei gelangt. Kurz darauf entstanden im 15. und 16. Jahrhundert erste Kaffeehäuser im Orient und in Europa. Um die steigende Nachfrage zu decken, wurde die Pflanze auch in den damaligen Kolonien angebaut und teuer als Kolonialware verkauft.

Kaffeesorten und Zubereitung

kaffee-bildNur Dank dieses globalen Anbaus von Kaffee gibt es heute eine breite Auswahl an Sorten. Abhängig von der Kaffeepflanzenart, dem Anbaugebiet und dem Klima unterscheidet sich Bohnenkaffee sehr stark im Geschmack. Der Geschmack reicht von mild bis würzig. Dies wird durch zwei Faktoren bestimmt: der Chlorogensäure und den Alkaloiden. Zu Letzteren gehört auch das Koffein. Es bestimmt maßgeblich den Geschmack des Kaffees.

Die Chlorogensäure bestimmt ebenfalls den Geschmack aber auch die Verträglichkeit. Ein sehr hoher Anteil dieser Säure kann bei empfindlichen Mägen zu einer Unverträglichkeit führen, also zu Sodbrennen und schlimmstenfalls zu Magenschmerzen. Bei den meisten Filterkaffee werden unterschiedliche Sorten gemischt, um immer das gleiche Geschmackserlebnis zu garantieren. Doch der wahre Kaffeliebhaber wird selbstgemahlene bzw. frisch geröstete Kaffeebohnen bevorzugen. Diese können frisch oder geröstet in einem Kaffeeshop erworben werden und zeichnen sich durch einen besonders vollmundigen Geschmack aus. Moderne Kaffeevollautomaten nehmen den Röstprozess geruchsneutral, schnell und einfach vor. Die wirkliche Kunst ist das Selbströsten. In einer Pfanne werden die Bohnen bei ca. 200 Grad Celsius solange erhitzt, bis die Bohnen von einer Grünfärbung in ein dunkles Braun wechseln. Dabei liegt jedoch nicht der angenehme Geruch von frischen Kaffee in der Luft, sondern tatsächlich riecht es leicht angebrannt.

Kaffeekunst

Neben unterschiedlichen Sorten und Zubereitungsarten, hat sich eine kleine Kunstform um das Servieren von Kaffee gebildet. Aus Milchschaum werden kunstvolle Figuren oder fantasievolle Muster auf den Kaffee gezaubert. Normalerweise werden diese Verziehrungen auf den Kaffee von den sogenannten Barista vorgenommen. Doch es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Anleitungen im Internet, die diese hohe Kunst vermitteln. Der begeisterte Kaffee-Enthusiast wird seine Gäste mit den Strukturen aus Milchschaum überraschen und begeistern. Dafür ist vor allem sehr viel Übung notwendig, bis die Bilder den eigenen Vorstellungen entsprechen. In einem Kaffeeshop werden regelmäßig Kurse zur Kaffeekunst angeboten.

Kaffeeanbau in Deutschland

coffee-171653_640Deutschland ist als Klimazone eigentlich gänzlich ungeeignet für den Kaffeeanbau. Die Pflanze braucht stabile Temperaturen zwischen 13 und 25 Grad Celsius und Frost verträgt sie gar nicht. Auch regnet es in Deutschland einfach zu wenig für die Pflanze. Somit ist der gewinnorientierte Anbau der Pflanze in der Bundesrepublik undenkbar. Doch für Privatpersonen, die bereit sind etwas Zeit in die Pflege der Kaffeepflanze zu investieren, ist die Haltung durchaus möglich. So braucht die weitverbreitete Coffea arabica Pflanze sehr viel Licht, ohne jedoch direkt der Sonne ausgesetzt zu sein. Sie muss regelmäßig gedüngt werden. Weiterhin benötigt sie im Sommer sehr viel Wasser und auch im Winter muss sie gleichmäßig feucht gehalten werden. Auf trockene Heizungsluft reagiert sie empfindlich. Wenn die Bedingungen stimmen, sollte eine Jungpflanze nach zwei Jahren blühen und die ersten Kaffeebohnen tragen und vielleicht reicht es dann schon zur ersten komplett selbst hergestellten Tasse Kaffee.

Interessante Links zum Thema

Bildquellen: Freie Bilder von pixabay (http://pixabay.com/de/kaffeebohnen-kaffee-das-getr%C3%A4nk-399467/, http://pixabay.com/de/hintergrund-bohne-bohnen-getr%C3%A4nke-2485/, http://pixabay.com/de/kaffee-tasse-kaffebohnen-171653/)

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Niklas sagt:

    Hallo,

    Neben Kaffee ist doch auch Tee ein tolles Hobby. Besonders der Matcha Tee reicht ja auf eine lange Tradition zurück und umfasst viel asiatische Kultur.

    Wenn Ihr Lust habt, schreibe ich gerne einen Gastbeitrag zum Thema.

    Liebe Grüße,

    Niklas
    http://Www.matcha-life.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.